Home / Profil
  Schwerpunkte
  Partnerlabel
  Referenzen
  Kontakt
   
  Mail
   
  Impressum
home / schwerpunkte / archiv / André Nendza’s A.Tronic  
   
 

Solveig Slettahjell - „Slow Motion Orchestra“

Der Fundus an virtuosen Jazzmusikern und -Vokalisten aus Skandinavien ist schier unerschöpflich - und doch international bis auf wenige Ausnahmen nur wenig beachtet. Mit Solveig Slettahjell stellt sich eine fantastische, gefühlvolle und variationsreiche Sängerin vor, die zusammen mit ihrer vierköpfigen Band und einigen Gästen ein feinfühliges, melancholisches Jazz-Album eingespielt hat.

Slow Motion Orchestra“ bietet elf Standards in langsamen, geruhsamen und zarten Versionen, die sie durch ihre eigenen Interpretationen zu ihren eigenen Songs gemacht hat. „Ich bin über diese Stücke sehr glücklich. Die Tatsache, dass dies alles Klassiker und leicht zugänglich sind, eröffnet einem viele Möglichkeiten, sie auf eigene Weise zu arrangieren und interpretieren,“ sagt die 30-jährige Sängerin über das dargebotene Repertoire.

„Das Quartett und ich haben sehr viel Modern Jazz zusammen gespielt und unsere gemeinsame Liebe für dieses Material entdeckt. Die Arrangements auf „Slow Motion Orchestra“ geben dem Album seinen eigenen Charakter.“ Der Osloer Jazzclub „Bla“ schien das richtige Ambiente dafür zu sein, denn zu hören ist ein geistreiches Balladen-Konzert mit vielen Höhepunkten und einem begeisterten Publikum.

Begleitet wird Solveig Slettahjell von führenden norwegischen Jazzmusikern und einem 13-köpfigen Orchester, das der Sinnlichkeit der ausgesuchten Songs noch Nachdruck verleiht. „All The Way“, „Comes Love“, „My Heart Belongs To Daddy“, „Little Girl Blue“, „I’ve Got A Crush On You“, „I Remember Clifford“ und einige Evergreens der Jazz-Geschichte mehr sind zu hören mit wundevollen Soli (vor allem von Trompeter Sjur Miljeteig) und einer fesselnden, betörnden Stimme. Und in „What A Moonlight Can Do“ zeigt Solveig Slettahjell, dass sie auch hervorragend scatten und mit viel Energie und Temperament mit Up-Tempo-Nummern den Hörer ebenso in ihren Bann ziehen kann.

Slow Motion Orchestra“ ist eine ehrliches, bodenständiges und mitreissendes Statement einer Sängerin, von der man in Zukunft noch viel hören wird. Mit diesem Album hat Solveig Slettahjell den ersten Schritt in die internationale Öffentlichkeit getan, der sie bis weit nach oben in die Elite der Jazzsängerinnen bringen wird.

mehr Info: www. curlinglegs.no

 

 

Solveig Slettahjell
„Slow Motion Orchestra“

Curling Legs CLPCD69
Vertrieb: SunnyMoon

Solveig Slettahjell (voc)
Morten Qvenild (p)
Sjur Miljeteig (tp)
Mats Eilertsen (b)
Per Oddvar Johansen (dr)

Veröffentlichung:
01.10.2003

[Info als PDF] - 72kB

mehr Info:
www. curlinglegs.no

 

 
top mail: u.k.promotion@t-online.de designed by jazzdimensions