Home / Profil
  Schwerpunkte
  Partnerlabel
  Referenzen
  Kontakt
   
  Mail
   
  Impressum
home / schwerpunkte / archiv / Matthias Frey  
   
 

Matthias Frey - „The Time Within“

Er gilt als Ausnahme-Erscheinung in der deutschen Musikszene. Pianist/Komponist/Produzent Matthias Frey bereichert seit über 20 Jahren die Musikwelt in Deutschland. Als Künstler unterschiedlicher Genres: Er ist ein vorzüglicher Weltmusik-Spezialist, ein versierter Jazzer und Filmmusik-Komponist.

Seine zahlreichen Poduktionen sind so unterschiedlich, wie man es sich kaum vorstellen kann. Ob eigene Jazz-Weltmusik-CDs mit zahlreichen namhaften Mitmusikern, ob Rundfunk- und TV-Produktionen und Spielfilme wie mehrere „Tatort“-Filme oder „Warten ist der Tod“ (mit Nominierung für den „Deutschen Fernsehpreis“ für die beste Musik), Fernseh-Dokumentationen („Mondmenschen“, „Geschichte der Weltaustellung“ u.v.m.) oder Trailer für Sendungen wie „Treffpunkt“ oder „Ländersache“, oder ob CDs für Kinder - Matthias Frey ist ein wahres Genie in Sachen Kreativität.

Aber nicht nur in Deutschland ist er unterwegs. Ganz Europa und vor allem Asien und Afrika sind seinen charmanten, wohl-durchdachten, verträumten, fantasievollen und unterhaltsamen Kompositionen erlegen.

Matthias Frey

Mit neun Jahren begann er mit dem Klavierspielen und als 12jähriger Autodidakt wurde er zum „Bubble Gum“-Organist und versuchte sich an populären Cover-Versionen - ein Un-terfangen, das er mit 12 1/2 wieder aufgab, denn er merkte schnell, dass es andere Wege gibt. Eben nicht nur Musik zu spielen, sondern diese auch mit dem Herzen und der Fantasie zu spüren. Er widmete sich mehr der klassischen Musik, dem Jazz, dem Jazzrock und begann mit innovativen Rockbands zu spielen. 1976 entstand so seine erste LP-Produktion als vorzüglicher Jazzrock-Musiker. Und nur ein Jahr später entdeckte er den Flügel als sein wahres Instrument, dem er bis heute treu geblieben ist.

Er entwickelte seinen eigenen Stil und seine ureigene Technik, die Klavier-Saiten zu preparieren und schuf damit neue, bisher ungewohnte Klänge. Schnell bekam er Kontakt zu anderen Musikern aus anderen Kulturkreisen und mit anderem musikalischem Background. Eine der fruchtbarsten Kooperationen entstand mit dem indischen Perkussionsten Trilok Gurtu, mit dem er viele Produktionen schuf. Durch ausgedehnte Touren durch Afrika und Südost-Asien eröffnete er sich neue kulturelle Horizonte, die ihn zu einem universellen Musiker werden ließen.

„The Time Within“ ist nun das neue Werk von Matthias Frey. Der Begriff „Werk“ ist sicher passend zu diesem wunderschönen Album, denn es vermischt zartfühlend die Genres Jazz, Klassik und Ethno. Eigentlich war kein Piano-Solo-Album geplant, doch mit dem Entstehen und Wachsen der Stücke erwies sich, dass keine anderen Instrumente nötig waren, um die Schönheit dieser Musik wiederzugeben.

„Feathers And Flames“ heißt der balladeske Beginn dieses Gesamtwerkes. Fast zerbrechlich erscheinen die Anfangsklänge. Es sind Sinnbilder für die zwei Kräfte, die in unserer Welt am stärksten wirken; die Federn im Wind und die Flammen des Feuers. Und „Lakechild“ bekräftigt fantasievoll, dass wir alle aus dem Wasser kommen - schwerelos treibend, bis wir das Ufer erreichen. Der „Wedding Song“ entstand für die Hochzeit des Künstlers im letzten Jahr und klingt nach Liebe und Glücklichsein. Der stetige Wandel der Wolken am Himmel - ein illustres Schauspiel, Gedanken- und Fantasie-anregend: „The Sky Remains The Same“ als Zeichen des ständigen Wandels in dieser Welt und bei uns Menschen. Nach dem verträumten „Dreamweaver“ folgt „Father And Son“. Für seinen zweijährigen Sohn schrieb er schon einmal eine Komposition - heute ist er 22 Jahre alt.. Ganz gewiss ein besonderer Höhepunkt auf „The Time Within“. Der Titel „Smile“ besagt schon alles und „Garimo“ ist eine gefühlvolle Liebeserklärung an seine Frau.

Diese Titel und drei weitere musikalische Edelsteine bilden „The Time Within“. Assoziationen, Klänge und Strukturen erscheinen als Momentaufnahme, als klingende Spur durch die Gefühlswelt eines großen Künstlers. Matthias Frey lädt ein, in unserer schnelllebigen Zeit etwas inne zu halten und in Träumen, Wünschen und Gefühlen zu verweilen und so einen intimen, stillen Moment zu genießen.

Kontakt / mehr Info:
permission music productions gmbh
Lothringerstraße 23, 50677 Köln
info@permission-music.com

www.permission-music.com

 

 

 

Matthias Frey
„The Time Within“

permission music productions
pmp 105; Vertrieb: SunnyMoon

Matthias Frey (p)

Veröffentlichung:
03.06.2002

[Info als PDF] - 167kB

zu beziehen u.a. bei:
www.jazz-cd-shop.com

 

 
top mail: u.k.promotion@t-online.de designed by jazzdimensions