Home / Profil
  Schwerpunkte
  Partnerlabel
  Referenzen
  Kontakt
   
  Mail
   
  Impressum
home / schwerpunkte  
   
 

RED ON BLUE
“A place of hope
and mysteries”

Märchenhaft, verträumt, verspielt, tiefgründig und bewegend – so entführt das zweite Album der Berliner Formation Red On Blue „A Place Of Hope And Mysteries“ den Hörer in eine ganz spezielle Welt. Wie im Märchen schwebt man durch die prägnanten Melodien der neun mitreißenden Stücke und entdeckt immer neue überraschende Facetten in der Welt von Red On Blue. Erinnerungen, Erfahrungen und Hoffnungen spiegeln sich in den lyrischen Texten von Sängerin Bernadette Kube. Schnörkellose, kraftvolle Songs bieten wundervolle Unterhaltung mit einem leicht melancholischen Touch. Die anspruchsvollen Kompositionen bieten Einflüsse aus Folk, Jazz, Reggae und Pop. Alle Songs des Albums hat Bernadette Kube zusammen mit Hein Schneider geschrieben und produziert. Sie wurden live im Studio eingespielt und vielleicht ist das der Grund dafür, warum sie so lebendig und mitreißend klingen. Songs wie das hitverdächtige „The Last One“ oder das meisterhaft im Reggae-Style arrangierte „Shaky Way“, einer Hymne auf Bernadette Kubes Heimatstadt Berlin, haben das Zeug zum absoluten Renner. Aber auch die leiseren, intimeren Titel wie die glockenhell- strahlende Hochzeits-Fabel „Peacock“, das nixenhaft verspielte „Ocean“ oder das anrührend zärtliche „Close To You“ bezaubern, fesseln und berühren tief im Herzen. Die wandelbare und ausdrucksstarke Stimme von Bernadette Kube ist atemberaubend. Sie macht „A Place Of Hope And Mysteries“ zu einem wunderschönen Adult-Popalbum, das viel Inspirierendes bietet, vor allem aber Songs, die dem Zuhörer ans Herz greifen. Die Sängerin und Songwriterin Bernadette Kube kommt im Osten Berlins als Kind einer klassischen Tänzerin und eines Pantomimen zur Welt. Ihre turbulente Kindheit verbringt sie meistens im Theater oder an der Ostsee. Die Musik, die sie hört, haben die Eltern im Gepäck, wenn sie von ihren Tourneen nach Hause kommen: indische Musik, Flamenco, vor allem Blues und Jazz. Sie tanzt und singt gerne und fängt mit 13 Jahren an, Gitarre zu spielen. Am Ende ihrer Schulzeit steigt sie als Sängerin bei einer Bluesband ein. Später, als sie in Berlin und Paris Theaterwissenschaften und Germanistik studiert, singt sie in verschiedenen Jazzbands. Doch sie möchte ihre eigene Musik machen. 2006 gründet sie die Band Red On Blue. Bereits ein knappes Jahr später steuern Red On Blue zwei Songs zum Soundtrack des Kinofilms „Schröders wunderbare Welt“ von Regisseur Michael Schorr bei – ein Erfolg, den sie ihren stilistischen Experimenten im Umfeld von Trip Hop und Downbeat verdanken. Ihr erstes Album „Looking Outside My Window“ veröffentlichen Red On Blue im Mai 2011. Musikalisch bietet es Anklänge an Trip Hop und R’n’B, luftigen Folk und sonnigen Reggae. Gleich danach beginnt Bernadette mit der Arbeit an ihrem zweiten Album. Zusammen mit dem Pianisten Hein Schneider schreibt und produziert sie die Songs.

 


RED ON BLUE
“A place of hope
and mysteries”

phonector 100556

Bernadette Kube - vocals
Hein Schneider - piano, fender rhodes
Marcus Klossek - guitar
Jan Lange - bass
Sascha Bachmann- drums

 

Veröffentlichung:
20. Oktober 2013

[Info als PDF] - 3 MB


Cover in hoher Qualität
Bandfoto in hoher Qualität
Bandfoto in hoher Qualität

Videoclip bei youtube

Albumtrailer bei youtube

 

 

 
top mail: u.k.promotion@t-online.de designed by jazzdimensions