Home / Profil
  Schwerpunkte
  Partnerlabel
  Referenzen
  Kontakt
   
  Mail
   
  Impressum
home / schwerpunkte  
   
 

Gerd Dudek & Stefan Heidtmann
“Two of us are one”

“In dieser Musik gibt es kein Gramm zuviel, alles wird auf den Punkt gebracht” - SWR Der Pianist und Komponist Stefan Heidtmann hat sich für dieses Duo-Projekt erneut mit einem der renommiertesten und versiertesten deutschen Jazzmusiker zusammengetan. Gerd Dudek, die Koryphäe und der Eckpfeiler der deutschen Jazzszene, komplettiert und bereichert mit seinen virtuosen Soli die Kompositionen Heidtmanns. Konzentration im Miteinander und Explosivität im Ausdruck sind die soliden Fundamente von two of us are one. Der SWR schreibt dazu: „Die langjährige Auseinandersetzung mit den Traditionen befähigt diese Künstler, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Aber es zeigt sich hier die Hochachtung vor einer eigenständigen Formensprache, die klassisch anmutende Melodik und Harmonik mit der Sinnlichkeit und Expressivität des Jazz verbindet“. Eine wunderbare musikalische Reise auf einer festgelegten (komponierten) Route durch das Feld des Jazz mit Ausflügen in die anliegenden Genres am Wegesrand.
Gerd Dudek spielte zunächst von 1960 bis 1964 bei Helmut Brandt und in der Kurt Edelhagen-Band auf dem Tenorsaxophon und der Klarinette, anschließend bei Joe Nay, bevor er Mitglied im Manfred Schoof Quintett wurde (mit Alexander von Schlippenbach, Buschi Niebergall und Jaki Liebezeit) – damals eine der einflussreichen europäischen Gruppen in der Entwicklung des Freejazz, die auch Kompositionen von Bernd Alois Zimmermann einspielte. Er ist seit der Gründung 1966 Mitglied des Globe Unity Orchestra. 1968 unternahm er als Mitglied der German All Stars eine Südamerikatournee und arbeitete mit George Russell und Don Cherry. 1971 wurde er Mitglied des Albert Mangelsdorff Quintetts (Asientournee). Anschließend spielte er im Quartett mit Alan Skidmoreund Adelhard Roidinger und war einer der Mitbegründer des European Jazz Quintett mit Ali Haurand, mit dem er auch in anderen Gruppen spielt (z. B. mit Rob van den Broeck und Tony Oxley). Platten- und CD-Einspielungen mit Lester Bowie, Joachim Kühn, Dexter Gordon, Vitold Rek und Peter Giger. Dudek arbeitete auch als Gastsolist bei der NDR- und WDR-Bigband und ist derzeit Mitglied im Stefan Heidtmann Project.
Stefan Heidtmann Stefan Heidtmann studierte Klavier an der Musikhochschule Köln. Projekte als Pianist und Komponist zwischen zeitgenössischer Kammermusik und offenem, europäisch geprägtem Jazz führten ihn u. a. mit Reiner Winterschladen, Dieter Manderscheid, Christian Ramond, Vitold Rek, Achim Tang, Albrecht Maurer, Heribert Leuchter, Arkady Shilkloper und Klaus Kugel zusammen. Auf dem eigenen Plattenlabel shaamusic Veröffentlichung zahl reicher Produktionen wie dem Stefan Heidtmann Project (mit Gerd Dudek und Reiner Winterschladen), Ornaments of Light and Sound (featuring Roger Hanschel und Klaus Kugel), windsleepers (um die Straßburger Musiker Christine Clément und Roby Glod) und SOUNDSCAPES: (mit dem Obertonsänger und Multi-Instrumentalisten Christian Bollmann). Preisträger beim jazz a r t - Festival 2002 mit dem Stefan Heidtmann Project. Tourneen in Europa, Lateinamerika (u. a. deutscher Beitrag beim EUROJazz- Festival in Mexiko-City 2002) und China. 2011 Erster Preisträger des Kulturförderpreises des Oberbergischen Kreises.  

 

Gerd Dudek & Stefan Heidtmann
“Two of us are one”

shaa-Music 1026-0914
Vertrieb D: shaa-music.de, finetunes.net, iTunes

Gerd Dudek (voc)
Stefan Heidtmann (p)

 

Veröffentlichung:
15. Mai 2015

[Info als PDF] - 1 MB


Cover in hoher Qualität
Bandfoto in hoher Qualität
Bandfoto in hoher Qualität

 

 

 
top mail: u.k.promotion@t-online.de designed by jazzdimensions